Daten-Marktplatz.de Adressen und Daten zum Download
Im Bereich der Big Data Analyse herrscht Goldgraeberstimmung

Im Bereich der Big Data Analyse herrscht Goldgraeberstimmung

Anzeige
 
 
Geschrieben von am
Tags: Big Data Datenanreicherung

Im Bereich der Big Data Analyse herrscht GoldgraeberstimmungDaten sind wertvoll und der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Daten sind wie ein Schatz, der aber erst gehoben und geborgen werden muss, damit man relevante Informationen herausfiltern kann. Daten stehen vielerorts zur Verfügung, sei es als Kundendatei, oder aber beispielsweise in Form Kundenkontakten auf einer Messe. Daten werden jedoch wesentlich wertvoller, wenn man diese mit anderen Informationen anreichert. Das ganze nennt sich dann Big Data. Im folgenden werden ein paar Beispiele aus dem alltäglichen Umgang mit Daten genannt, die Daten eine neue Dimension geben. . Werden beispielsweise Adressdatensätze, bei denen der Vorname und der Nachname eines Kunden oder Ansprechpartners zur Verfügung steht mit einer Anrede angereichert, dann sind die Daten gleich wertvoller. Dazu benötigt man beispielsweise eine Datenbank, die möglichst alle bekannten Vornamen enthält und denen ein Geschlecht zugeordnet ist. Daraus lassen sich dann nicht nur die Anreden, wie "Herr" oder "Frau" generieren, sondern fertig vorformulierte Briefanreden, wie "Sehr geehrter Herr Mustermann". Big-Data bietet für Unternehmen viele Chancen, Wettbewerbsvorteile zu erzielen. EIne weitere sehr einfache Möglichkeit vorhandene Daten an zu reichern bieten Geodaten. Über die Zuordnung von Geokoordinaten wie Longitude und Latitude zu einer Adresse, können beispielsweise Umkreissuchen entwickelt werden. Analysiert man das Surfverhalten von registrierten Usern auf der Firmenhomepage, können Interessen ausgelesen werden und mit dem hinterlegten Profil verknüpft werden

Big Data hilft dabei Prozesse zu optimieren, zu automatisieren, Kosten einzusparen, Geschäftsfelder auszubauen oder ganz neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Nur, wer in der Lage ist vorhandene Daten schnell und sinnvoll mit anderen Daten zu verknüpfen, wird in Zukunft erfolgreich sein. Andere Unternehmen werden es schwer haben gegen die Wettbewerber auf dem globalen Markt zu bestehen. Damit Big Data sinnvoll betrieben werden kann, sind zunächst einige Grundüberlegungen notwendig.

Zieldefinition

Anzeige

 
Wie überall steht am Anfang die Definition eines Zieles. Wie kann Big Data ihrem Unternehmen dabei helfen, Herausforderungen zu meistern? Welche Prozesse könnten optimiert und automatisiert werden? Welche Geschäftsfelder sollen genauer analysiert und vielleicht erweitert werden?

Selber machen, oder Dienstleister auswählen

Ist das Ziel definiert, muss ermittelt werden, ob die eigene Infrastruktur reicht das Projekt um zu setzen. Sind die technischen und die personellen Kapazitäten vorhanden sich an das Projekt Big Data zu wagen? Wenn ja, müssen geeignete Technologien ausgewählt werden, um das gesteckte Ziel um zu setzen. Es gibt einige fertige Analysewerkzeuge, die sich aber in vielen Fällen auch erweitern oder an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen.

Daten anreichern und aufbereiten

In jedem Unternehmen gibt es eine Vielzahl an Datenquellen. In einer Bestandsaufnahme sollte zunächst einmal festgehalten werden, welche Daten schon vorhanden sind. Eventuell fehlende Daten gibt es teilweise kostenlos irgendwo zum Download, oder man kann diese Daten bei diversen anbietern kaufen. Sind die gewünschten Daten nicht zu ermitteln, können Sie bei www.daten-marktplatz kostenlos ein Datengesuch erstellen. Liegen die Daten vor, müssen sie konsolidiert, modelliert und transformiert werden, damit sie in einem einheitlichen, vergleichbaren Format vorliegen. Datensätze müssen dazu oft bereinigt werden. Dazu gehört auch das Entfernen von Duplikaten.

Analysieren der Daten

Stehen die Daten ineinem bereinigten und einheitlichen Format zur Verfügung, können sie kombiniert und analysiert werden. Zur Analyse gehört auch die Erstellung von Erstellung von Plan- / Ist-Vergleichen und Zeitreihen. Die Analyse ermöglicht ein strategisches und vorausschauendes Agieren der verschiedenen Fachbereiche des Unternehmens.

Statistische Analysen

Geeignete statistische Analysen mit entsprechenden Prognose Modellen ermöglichen einen Blick in die Zukunft. Solche Analysen gehören aber zur Königsdisziplin und setzen geeignetes Datenmaterial voraus. Mit zielgerichteten Big-Data-Analytics-Projekten können Unternehmen einen Mehrwert aus ihren Daten schöpfen. Solche Datenanalysen ermögllchen Handlungsempfehlungen für die Zukunft.

Foto: © zapp2photo / fotolia.de

Peter Müller
Peter Müllerist seit 1995 im Netz unterwegs, aber bereits seit über 25 Jahren in der IT daheim. Seit Anfang des neuen Jahrtausends schreibt er für diverse Medien, hauptsächlich zu den Themenfeldern IT, Direktmarketing und SEO. Peter Müller

Anzeige
Warenkorb:

Der Warenkorb ist leer

Kundenstimmen

Die Meinungen von einigen unserer Kunden

KundenstimmeJan Zimmermann
Schüler

"Ich biete hier regelmäßig Daten von Firmenneugründungen an und bessere so mein Taschengeld auf."

KundenstimmeThomas Fischer
Start Up Unternehmer

"Wir kaufen hier monatlich Adressen von Neugründungen, um neue Kunden zu gewinnen."
www.gewinnspiel-abwicklung.de

KundenstimmeAngelika Martin
Programmiererin

"Wir haben hier die Adressen von Ausflugszielen für ein Internetprojekt erworben."
www.ausflugsfee.de

Kontakt

Tel: +49 203 98418133

Legal Conditions

© daten-marktplatz.de